Bild: Gisela Bertram, erste Beigeordnete Bad Ems/Nassau, Landrat Frank Puchtler, Pflegedirektor Thomas Korn, Kaufmännischer Direktor Stephan Stork, Ärztlicher Direktor Dr. Wolfgang Neumeister, Geschäftsführerin Petra Šuráňová, Innenminister Roger Lewentz und Bürgermeister Oliver Krügel beim Gespräch in der Hufeland-Klinik Bad Ems.

Pressemeldung 24.11.2020

Innenminister, Landrat und Bürgermeister in der Hufeland-Klinik.

Die Hufeland-Klinik Bad Ems freute sich über hohen Besuch: Innenminister Roger Lewentz, Landrat Frank Puchtler und Bürgermeister Oliver Krügel machten sich einen Eindruck von der Arbeit des pneumologischen Centrums.

BAD EMS. Die Hufeland-Klinik in Bad Ems hat ein aufregendes Jahr hinter sich: Neben einem Trägerwechsel hat auch Corona die Arbeit im Haus stark beansprucht – schließlich ist das Haus als Lungenfachzentrum für die Behandlung von Corona-Patienten prädestiniert und hat hier in den letzten Monaten große Expertise im Akutbereich, der Früh-Reha und Reha aufgebaut.

Innenminister Roger Lewentz sprach daher auch ein großes Lob an die Mitarbeitenden des Hauses aus: „Sie leisten unverzichtbare Arbeit hier in der Hufeland-Klinik, umso mehr freut es uns, dass der Trägerwechsel so problemlos von statten gegangen ist.“

Die Geschäftsführerin Petra Šuráňová erläuterte in diesem Zusammenhang das Konzept des neuen Trägers der Klinik, der privat geführten Maybach Medical GmbH: „Uns geht es darum, nachhaltige Strukturen im Gesundheitswesen aufzubauen. Bevor wir die Hufeland-Klinik übernommen haben, haben wir natürlich ausgiebige Marktanalysen gemacht. Es gibt in Deutschland nur drei andere Kliniken, die ein ähnliches Angebot von der Ambulanz über die Akutversorgung mit Intensiv- und Weaningstation, Schlaflabor, Früh-Reha bis hin zur Reha unter einem Dach anbieten. Es handelt sich bei der Hufeland-Klinik in unseren Augen um eine wirkliche Perle, bei der wir uns gerne engagieren.“ Weiter führt sie aus, dass die Maybach Medical GmbH dauerhaft in ihren Beteiligungen aktiv sei und anders als andere Beteiligungsgesellschaften keine Exit-Strategie verfolge. Hierüber waren Landrat Frank Puchtler und Bürgermeister Oliver Krügel natürlich erfreut, die die gute Zusammenarbeit seit Übernahme hervorhoben.

Neben Fragen zum reibungslosen Trägerwechsel ging es auch um die zukünftige Ausrichtung der Klinik. In diesem Zusammenhang fielen Stichworte wie Behandlungskonzepte Corona und eine weitere Attraktivitätssteigerung der Klinik, die heute gerätetechnisch schon auf Niveau einer Uniklinik agiere, für Einweiser und Patienten; es ging aber auch um geplante Umbaumaßnahmen, die Infrastruktur in und um die Klinik bzw. den Standort Bad Ems und die Positionierung der Kurstadt.

„Wir arbeiten an einer Kampagne zum Gesundheitsstandort Bad Ems“, so Oliver Krügel abschließend. „Hier ist die Hufeland-Klinik fest als relevanter Protagonist vorgesehen.“

Pressekontakt:
Kerstin Schmidt-Gehring
Stabstelle Unternehmenskommunikation
kerstin.schmidt-gehring@hufeland-klinik.com
Mobil: 0151 579 589 14

Impressum | Datenschutzerklärung

Dies schließt sich in 0Sekunden