Post-Corona-Rehabilitation

In der Hufeland-Klinik Bad Ems werden Patientinnen und Patienten aller Stadien einer Covid-Erkrankung behandelt. Als Klinik mit 65 Betten im Akutbereich, 100 Betten im Rehabereich und zusätzlicher Weaning-Station haben wir besondere Expertise in der Betreuung von Covid-Patienten aufbauen können. Eine entsprechende Rehamaßnahme ist bei uns entwickelt worden und speziell auf die Bedürfnisse nach der Covid-19-Erkrankung zugeschnitten. Sie zielt auf die Wiederherstellung und Sicherung der Teilhabe am Alltagsleben.

Neben den somatischen Beeinträchtigungen wie Atemmuskelkraft und pulmonale Belastbarkeit, richten wir einen ganzheitlichen Blick auf unsere Patientinnen und Patienten und bieten bei Bedarf auch psychologische Betreuung an.

Kognitives Training
Da viele Post-Covid-Patientinnen und -Patienten über Gedächtnisstörungen klagen, bieten wir als eine von wenigen Kliniken in Deutschland kognitives Training durch eine zertifizierte Fachtherapeutin an. Das Training verbessert kognitionsstützende (geistige) und höhere kognitive Funktionen. Es wird im sozialen Kontext einer Kleingruppe angeboten, wobei Übungen das gesamte Spektrum des Denkens anregen und verbessern, darunter Konzentration, Aufmerksamkeit, Ausdauer, Merkfähigkeit, Wortfindung, logisches und assoziiertes Denken sowie weitere Hirnleistungen. Die spezielle Pädagogik des Trainings fördert die Motivation, vermittelt Erfolgserlebnisse und fördert den gruppendynamischen Prozess.

Dauer und Ablauf der Rehamaßnahme
Insgesamt dauert die Rehamaßnahme in der Regel 21 Tage mit der Möglichkeit zur Verlängerung. Um den Aufenthalt unserer Patientinnen und Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten und um erste Fragen zu beantworten, haben wir die wichtigsten Informationen zur Orientierung in einer PDF Datei zusammengestellt.

Hier finden Sie alle nötigen Informationen zum Download.

Alle News

Impressum | Datenschutzerklärung